Weiterbildungsverbund klinische Neuropsychologie

Die Fachpraxis für Neuropsychologie hat sich mit dem Zentrum für ambulante Rehabilitation GmbH, Münster, und der Klinik für Geriatrische und Neurologische Rehabilitation Maria Frieden, Telgte, zu einem Weiterbildungsverbund zusammen geschlossen und ist im Oktober 2013 als Weiterbildungsstätte in dem Bereich Klinische Neuropsychologie für den Weiterbildungsteil Klinische Tätigkeit von der Psychotherapeutenkammer NRW anerkannt worden.

Damit erfüllt der Weiterbildungsverbund die Voraussetzungen gemäß Weiterbildungsordnung der Psychotherapeutenkammer NRW vom 16. Dezember 2006 (zuletzt geändert am 24. März 2012) (s. auch www.ptk-nrw.de/fileadmin/user_upload/pdf/Rechtliches/2012/Weiterbildungsordnung_PTK-NRW_11-08-2012.pdf).

Ziel der Weiterbildung im Bereich Klinische Neuropsychologie ist die Erlangung der Berechtigung zur Führung der Zusatzbezeichnung Klinische Neuropsychologie nach Ableistung der vorgeschriebenen Weiterbildungszeiten und Weiterbildungsinhalte sowie nach Bestehen der vorgeschriebenen Prüfung.

Zur Förderung der ganzheitlichen und schnittstellenreduzierten Weiterbildung in der Klinischen Neuropsychologie sind die drei Stätten eine Kooperation eingegangen. Autorisierter Koordinator und Verbundvertreter ist der Geschäftsführer des ZaR/Verwaltungsdirektor der Klinik Maria Frieden, Herr Christoph Wolters.

Die Weiterbildung (Klinische Tätigkeit) wird in allen drei Weiterbildungsstätten durch Praxisinhaberin Jutta Teigel, Weiterbildungsbefugte für Klinische Tätigkeit, Theorie und Supervision der Psychotherapeutenkammer NRW, geleitet.

Für die gesamte Weiterbildungszeit wird jeweils eine Weiterbildungsstelle in Vollzeit zur Verfügung gestellt. Das Angebot richtet sich ausschließlich an approbierte Psychologische PsychotherapeutInnen. Die Zusatzbezeichnung berechtigt zur Abrechnung ambulanter neuropsychologischer Leistungen.